Bücher

Kochen genießen lernen

Was uns Musiklehrer zu erzählen vergessen

Erfolgreiche Lehre für Universitäten und Hochschulen

Mehr ist in Arbeit : )

Übrigens: für die Bücher wird so gut wie keine Werbung gemacht. Daher bin ich für jede persönliche Weiterempfehlung dankbar.


Kochen genießen lernen

Wie wir stressfrei Kochen lernen oder zur Leichtigkeit dabei zurückfinden

Die Flut an Infos zum Kochen & Essen ist überwältigend. Unzählige Rezepte, Tipps und Anleitungen führen statt Motivation zu Stress und Frustration:
“Ich kann halt einfach nicht (gut) kochen…”

Doch es kann wieder leicht werden! Lassen wir uns spielerisch auf natürliche Lernprozesse ein, entdecken wir neugierig alles, was wirklich nötig ist – lernen mühelos von Grund auf Kochen. Anschaulich und unterhaltsam zeigt dieses Buch, unter welchen erstaunlich einfachen Bedingungen das möglich wird. Das kann jedem helfen, den Blick beim Kochen & Essen zu weiten, egal ob oder wie viel Erfahrung du schon hast.

Eine Ermutigung, statt dem Konsum von Food-Porn die wahre Lust am alltäglichen Kochen direkt zu erleben! Dann trauen wir uns selbst wieder viel mehr zu. Wer hätte gedacht, dass das durch Kochen möglich ist?

Leseprobe (PDF)

Erhältlich im Buchhandel und online als Taschenbuch oder E-Book,
Verlag BoD – Books on Demand, 2023, ISBN: 978-3-7460-6241-9

Link zum Shop des Verlags | Link zu amazon.de


Was uns Musiklehrer zu erzählen vergessen…

Als wir mit einem Instrument anfingen, waren wir neugierig und fasziniert davon. Doch nach einigen Jahren Unterricht empfinden wir Üben oft als harte Arbeit, sind unzufrieden mit dem Ergebnis oder verlieren sogar ganz die Lust am Musik machen. Müssen wir uns also mehr anstrengen, noch gewissenhafter üben? Was wir dabei vergessen:
Musik ist viel mehr, als das perfekte Spielen der richtigen Noten!

Das Buch zeigt einfache Wege, zu einem gelingenden Lern- und Entwicklungs-Prozess zurück zu finden. So können auch Laien-Musiker mit wahrer Freude wirkungsvolle Musik erschaffen. Die grundlegenden Prinzipien und praktischen Ansätze basieren auf über zwei Jahrzehnten Erfahrung mit verschiedenen Instrumenten und Lern-Methoden. Es ist kein Ersatz für einen Lehrer, sondern eine wertvolle Ergänzung zu jedem Unterricht.

Mit Hilfe dieses Buches können wir die eigene Musik wieder richtig genießen und herausfinden, wozu wir fähig sind – was weit mehr ist, als wir bisher gedacht und gelernt haben. Andere Blickwinkel bietet das Buch auch für Musiklehrer, die ihre Schüler begleiten und ermutigen wollen, statt sie immer effizienter zu belehren.

Leseprobe (PDF)

Beispielhafte Feedbacks:
“Je mehr ich lese, desto mehr verstehe ich, warum meine musikalische Laufbahn so verlaufen ist und verspüre wieder mehr und mehr die Lust am Musizieren. In der Musikschule wurde mir irgendwann das Interesse genommen, da jeder falsche Ton getadelt wurde. Lange hatte ich mich nicht mehr getraut, Musik zu machen, aber das Buch hat mir nun aufgezeigt, dass es auch anders geht!” (Sarah H.)

“Durch Zufall bin ich auf Fabians Buch gestossen, und schon der Titel macht neugierig. Natürlich ist es wichtig, daß man im Musikunterricht die Instrumentaltechnik erlernt. Aber jenseits davon gibt es viele Ideen und Bewusstseinsstufen, um sich selbst das Lernen zu erleichtern. Dazu gehört zum Beispiel, durch bewusste Pausen Abstand zu bekommen vom Problem, was man gerade üben und lösen will. Der Kopf braucht auch Zeit zum Verarbeiten (zum Beispiel beim „drüber schlafen“). Auch sich selbst zuzuhören darf man nicht unterschätzen – sonst hört man vielleicht gar nicht, daß eine Stelle geglückt war… Und das Spielen von verschiedenen Stilen verändern den Blick darauf, wie eigentlich Kompositionen entstehen. Danke Fabian, daß du dieses kleine Büchlein geschrieben hast – es liest sich sehr schön! Ich hoffe, daß viele deine Tipps lesen und einiges für sich in die Praxis umsetzen können. Durch einen bewusste beobachtenden und entspannten Geist gelingen uns viele Dinge auf natürlichere Art und Weise.” (Susanne Hofmann, Violine, www.susanne-hofmann.eu)

Erhältlich im Buchhandel und online als Taschenbuch oder E-Book,
Verlag tredition GmbH, 2020, ISBN: 978-3-347-07794-2

Link zum Shop des Verlags | Link zu amazon.de

Hinweis für Musiklehrer:
Für Sie könnte das Angebot der Akademie für musikpädagogische Innovation interessant sein,
deren Arbeit und Erfolg ich live miterleben durfte: https://www.mdu.ch
Dann wird dieses Buch hoffentlich bald überflüssig : )


Erfolgreiche Lehre für Universitäten und Hochschulen

Keine Methodensammlung, sondern ein schonungslos ehrliches Feedback und eine Einladung.

Trotz zahlreicher Anstrengungen zur Verbesserung der Lehre werden viele Aspekte immer noch als negativ wahrgenommen, sowohl von Dozenten als auch Studenten.

Hier hilft dieses Buch, ohne eine große Revolution zu fordern, sondern durch Diskussion entscheidender Faktoren im Lernprozess. Auf Basis eigener Erfahrungen wird anschaulich gezeigt, warum die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen dabei nur eine geringe Rolle spielt.
Obwohl die Inhalte auch auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren, wird bewusst auf abstrakte Fachterminologie verzichtet (dazu gibt es genügend anderes Material).

Darauf aufbauend folgen einfache, pragmatische Ansätze, die den Prozess des Lernens initiieren und unterstützen. Fragen regen zur Reflexion an, was dem Leser ermöglicht, eine negative Haltung gegenüber der Lehre abzulegen. Geeignete Ansätze zur Gestaltung der eigenen Lehre können dann besser identifiziert und umgesetzt werden. Da Dozenten im Gegensatz zu Lehrern an Schulen deutlich mehr Freiheiten und Gestaltungsspielraum bei der Lehre haben, ist hier erstaunliches möglich!

Leseprobe (PDF)

Beispielhafte Rezension des ‘Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung’:
https://wb-web.de/material/lehren-lernen/erfolgreiche-lehre-fur-universitaten-und-hochschulen.html

Erhältlich im Buchhandel (gerne dort bestellen, auch wenn ich dann etwas weniger Provision bekomme) und online als Taschenbuch oder E-Book, Verlag tredition GmbH, 2019, ISBN: 978-3-7482-2490-7

Link zum Shop des Verlags | Link zu amazon.de


Scroll to Top